Abteilungen > Allgemein­–,Viszeral­–undGefäßchirurgie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Chefarzt PD Dr. med. habil. Henning Mothes

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die große Tumorchirurgie des Magen-Darm-Traktes, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse. Dabei wollen wir maximale Heilungschancen unter möglichst weitgehender Vermeidung eingreifender und die Lebensqualität beeinträchtigender Maßnahmen erreichen. Die enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Gastroenterologie und Onkologie sowie der Radiologie und Pathologie im Rahmen einer gemeinsamen Tumorkonferenz garantiert die Ausschöpfung aller modernen Methoden zur Therapie bösartiger Erkrankungen.

Zu der chirurgischen Grundversorgung gehört die operative Behandlung der Schilddrüse und Nebenschilddrüsen, der Gallenblase, der entzündlichen Darmerkrankungen sowie der Bauchwandbrüche. Diese Eingriffe können ambulant oder im Rahmen der Kurzzeitchirurgie durchgeführt werden, d.h. mit maximaler Zeitersparnis und hohem Komfort während des stationären Aufenthaltes.
Diesem Ziel dient auch das differenzierte und umfassende Angebot minimalinvasiver, videoendoskopischer Operationsverfahren (Schlüssellochchirurgie). Auf dem Boden von endoskopischen Untersuchungen sowie Druck und Säuremessung im Magen und der Speiseröhre können objektive Entscheidungskriterien für die Behandlung des chronischen Sodbrennens gefunden werden.

Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Gefäßchirurgie, d.h. die Behandlung von Erkrankungen der arteriellen und venösen Blutgefäße, wie chronische und akute Verschlüsse oder krankhafter Gefäßerweiterungen dar.

Neben dem Anspruch auf eine chirurgische Versorgung auf höchstem fachlichen Niveau sorgt sich das ärztliche und pflegerische Team um intensive menschliche Zuwendung, zügige und rationelle Verfahrensabläufe, Hilfe bei der Krankheitsbewältigung, der Rehabilitation, der prothetischen und der Stomaversorgung sowie der Tumornachsorge in enger Zusammenarbeit mit unseren niedergelassenen Kollegen.

Neu: Shuntzentrum" Weimar
Zum 1. Juli 2019 eröffnen wir das „Shuntzentrum Weimar“. Perspektivisch wollen wir als zertifiziertes überregionales Shuntzentrum für Patienten mit einer terminalen Niereninsuffizienz zur Verfügung stehen. Das „Shuntzentrum“ ist als eigenständiges Department organisiert und erweitert  das Leistungsspektrum  unserer Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.
Das Shuntzentrum wird von Frau Dr. med. Dinah Döbrich geleitet. Die Fachärztin für Chirurgie / Gefäßchirurgie verfügt über langjährige Erfahrung in der Shuntchirurgie, bei der Gefäßversorgung zur Hämodialysetherapie und allen weiteren Bereichen der Gefäßchirurgie. Aktuelle Gefäßprobleme bei den Patienten können so in Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Gefäßchirurgen während des stationären Aufenthalts gelöst werden.



Verwandte Themen :

Abteilungen -> Gynäkologie und Geburtshilfe -> Familienzimmer

  18.08.2019 - 11:19 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie
Sekretariat - Frau Ina Jesch
Tel.: 03643 / 57-31 00
Fax: 03643 / 57-31 02
avc@klinikum-weimar.de

Sprechstunden:
Sprechstundentermine: Tel. 03643/ 57-31 00
Alle Sprechstunden finden im Notfallzentrum (Haus F, Ebene 4) statt.

Gefäßsprechstunde
Fr. 08:30 -14:00 Uhr

Darmzentrumsprechstunde
Di 08:00-10:00 Uhr
darmzentrum@klinikum-weimar.de

Reflux- und Adipositassprechstunde
immer Mittwochs 8:00-14:00 Uhr
adipositas@klinikum-weimar.de

 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Unser Leitbild

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat sich ein Leitbild gegeben. Hierin wird unser Verständnis gegenüber unseren Patienten und unserer chirurgischen Arbeit artikuliert. Jeder, der mit uns als Patient, Angehöriger, Partner oder auf andere Weise in Verbindung steht, kann sich auf die im Leitbild formulierten Maxime berufen.

 Leitbild

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Wegeplan & Übersicht Kliniken und Stationen

 
  Orientierung im Haus

  Kontaktmöglichkeiten Kliniken