Abteilungen > AnästhesieundIntensivmedizin

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Chefärzte: Dr. med. Falk Schmidt sowie Dr. med. Christof Lascho, D.E.A.A., MHBA

Die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Weimar umfasst die Arbeitsbereiche:
- Anästhesie
- Intensivmedizin
- Schmerztherapie
- Operative Tagesklinik 
- Notarztstandort Weimar

Sie wird im Kollegialsystem geleitet.
 
Die Klinik ist im Funktionstrakt mit enger räumlicher Beziehung zur Intensivstation, dem Zentral-OP, dem Kreißsaal sowie dem Notfallzentrum angesiedelt und gewährt damit dem interdisziplinären Charakter der Fachrichtung entsprechend die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen des Klinikums.
Der Einsatz bei Notfällen ist ohne Zeitverzug ständig gesichert. Das Notfallzentrum verfügt über zwei Schockräume mit zusätzlichen OP-Sälen.

Die Anästhesiologie übernimmt Verantwortung für Patienten vor, während und nach einer Operation. Dabei stehen Sicherheit, hohe Behandlungsqualität und Patientenkomfort an erster Stelle. Vor der Operation besprechen wir gemeinsam mit unseren Patienten seine Krankengeschichte, schlagen ihm das für ihn individuell beste Verfahren zur Narkose vor und besprechen die Möglichkeiten der postoperativen Schmerztherapie. Während der Narkose oder Regionalanästhesie überwacht das Anästhesieteam (immer ein/e Ärztin/Arzt und ein/e Schwester/Pfleger) Herz, Kreislauf und Lunge. Nach der Operation betreuen und überwachen wir unsere Patienten im Aufwachraum. Für die ersten Tage nach der Operation steht ein Akutschmerzdienst rund um die Uhr zur Verfügung. Unsere Klinik ist verantwortlich für das optimale Management der OP-Säle.

Die Aufgabe der Intensivmedizin ist es, gestörte lebenswichtige Funktionen Schwerstkranker wieder herzustellen. Großzügige räumliche Zuordnungen, umfangreiche Medizintechnik und besonders geschultes medizinisches Personal garantieren eine intensive Betreuung der Patienten.

In der speziellen Schmerztherapie werden Patienten mit chronischen Schmerzen behandelt. Dazu gehören Patienten mit Tumorschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, neuropathischen und visceralen Schmerzen. Hier kommen auch alternative Verfahren der Medizin, wie z.B. Akupunktur zur Anwendung.

Die Operative Tagesklinik betreut ambulante Patienten, die zu einer Operation an unser Klinikum kommen. In speziell dafür eingerichteten Räumen werden Patienten auf ihre Operation vorbereitet und bis zur Entlassung nach Hause betreut.

Die ärztliche Leitung des Notarztstandortes Weimar liegt bei unserer Klinik. Hier ist rund um die Uhr ein Notarzteisatzfahrzeug stationiert.

Hier können Sie den Film der Klinik sehen.


  23.10.2018 - 16:42 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Sekretariat: Frau Christiane Wollschläger
Tel.: 03643 / 57-18 00
Fax: 03643 / 57-18 02
c.wollschlaeger@klinikum-weimar.de

Sprechstunden:
Prämedikationssprechstunde
Montag-Freitag: 13:00-16:00 Uhr
Notfallzentrum Haus F/Ebene 4
Tel.: 03643 / 57- 36 17

Schmerztherapie
Montag-Freitag: nach telefonischer Absprache
Operative Tagesklinik/Ambulanzzentrum Haus F/Ebene 5
Tel.: 03643 / 57- 36 00

Privatsprechstunde Chefarzt
Montag-Freitag: nach telefonischer Absprache
Sekretariat der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Tel.: 03643 / 57- 18 00

Ambulantes Operieren
Operative Tagesklinik/Ambulanzzentrum Haus F/Ebene 5
Leitung: Pfleger Torsten Schneider
Tel.: 03643 / 57- 36 10

Intensivstation
Haus F/Ebene 5
Leitung:
Schwester Claudia Bergmann
Pfleger Mathias Korn
Besuchzeiten nach Absprache
Tel.: 03643 / 57-18 10
m.korn@klinikum-weimar.de

 Wegeplan & Übersicht Kliniken und Stationen

 
  Orientierung im Haus

  Kontaktmöglichkeiten Kliniken