Abteilungen > AnästhesieundIntensivmedizin > Zentral-OP

Zentral-OP

Der Zentral-OP (ZOP) ist eine wichtige Funktionseinheit am Sophien- und Hufeland-Klinikum in Weimar. Hier werden ca. 8000 Patienten im Jahr operiert. Der ZOP ist rund um die Uhr für Notfälle einsatzbereit. Neben den Operationen werden hier auch diagnostische Untersuchungen und Katheteranlagen (z.B. Schmerzkatheter oder Zentrale Venenkatheter) durchgeführt. Aufwachraum und Zentralsterilisation gehören ebenfalls zum ZOP.

Aufgabe des OP-Managements ist es, einen reibungslosen Ablauf der Notfälle und geplanten Operationen zu gewährleisten. Dabei müssen die personellen und materiellen Ressourcen des Klinikums optimal eingesetzt werden. Im Team des ZOP arbeiten ca. 40 Op-Schwestern und -Pfleger, Anästhesieschwestern und -pfleger sowie Operationstechnische Assistenten (OTA). OP-Manager ist der Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Dr. Falk Schmidt. Die Anästhesiepflege wird fachlich geleitet durch Schwester Dagmar Fischer.

Im Zentral-OP stehen uns fünf OP-Säle zur Verfügung. Dazu kommen drei direkt angebundene OP-Säle der Operativen Tagesklinik. Alle Säle verfügen über einen separaten Einleitungsraum zur Vorbereitung der Anästhesie. In den Sälen operieren regelmäßig die Ärztinnen und Ärzte der Unfallchirurgie und Orthopädie, Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Gefäßchirurgie, HNO sowie Gynäkologie und Geburtshilfe sowie verschiedene Gastoperateure.

Im Aufwachraum stehen fünf Monitorplätze zur Verfügung. Hier überwachen Schwestern und Pfleger der Anästhesiepflege Patienten nach der Operation. Hier wird darauf geachtet, dass  alle vitalen Funktionen (Bewusstsein, Atmung und Kreislauf) sicher wiederhergestellt sind. Erst wenn der Patient keine Schmerzen hat sowie nicht unterkühlt ist oder an Übelkeit und Erbrechen leidet erfolgt die Verlegung auf Station.


Bild: Aufwachraum im Zentral-OP des Weimarer Klinikums


  11.12.2017 - 21:46 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Sekretariat: Frau Christiane Wollschläger
Tel.: 03643 / 57-18 00
Fax: 03643 / 57-18 02
c.wollschlaeger@klinikum-weimar.de

Sprechstunden:
Prämedikationssprechstunde
Montag-Freitag: 13:00-16:00 Uhr
Notfallzentrum Haus F/Ebene 4
Tel.: 03643 / 57- 36 17

Schmerztherapie
Montag-Freitag: nach telefonischer Absprache
Operative Tagesklinik/Ambulanzzentrum Haus F/Ebene 5
Tel.: 03643 / 57- 36 00

Privatsprechstunde Chefarzt
Montag-Freitag: nach telefonischer Absprache
Sekretariat der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Tel.: 03643 / 57- 18 00

Ambulantes Operieren
Operative Tagesklinik/Ambulanzzentrum Haus F/Ebene 5
Leitung: Pfleger Torsten Schneider
Tel.: 03643 / 57- 36 10

Intensivstation
Haus F/Ebene 5
Leitung: Pfleger Mathias Korn
Besuchzeiten nach Absprache
Tel.: 03643 / 57-18 10
m.korn@klinikum-weimar.de

 Wegeplan

 
  Orientierung im Haus