Abteilungen > Allgemein­–,Viszeral­–undGefäßchirurgie > Ihr Aufenthalt

Ihr Aufenthalt

Überblick der Seite:

>>> Häufig gestellte Fragen
>>> Patientenaufnahme

>>> Ambulantes Operieren
>>> Besuchszeiten
>>> Entlassung aus dem Krankenhaus

>>> Auskünfte

>>> Betreuung von Kindern und Jugendlichen

>>> Die Stationen



Die am häufigsten gestellten Fragen unserer Patienten

Sie finden die häufigsten gestellten Antworten auf Fragen unserer Patienten während der stationären Aufnahme>>> hier!


Die Aufnahme von Patienten

Vor größeren geplanten Eingriffen erfolgt die stationäre Aufnahme am Tag vor der Operation gegen 10 Uhr.

Bei kleineren Eingriffen werden Sie oft erst am Morgen des Operationstages aufgenommen. In diesem Fall werden alle Vorbereitungen ambulant durchgeführt:

  • Die Operation wird Ihnen bereits in der Sprechstunde von ihrem Operateur erklärt.
  • Das Gespräch mit dem Narkosearzt findet in der so genannten Anästhesiesprechstunde statt, immer werktags  ab 13:00 Uhr im Notfallzentrum. Sie sollten ungefähr eine Woche vor dem geplanten OP-Tag dort erscheinen. Termine werden nicht vergeben.
  • Bei dieser Gelegenheit erfolgen auch Blutabnahmen, Röntgen oder EKG- Untersuchungen, soweit diese notwendig sind.

zurück


Ambulantes Operieren (Operative Tagesklinik)


Unsere Besuchszeiten

Besuchszeit ist täglich ohne zeitliche Beschränkungen. Wir bitten Sie, trotzdem bei der Planung von Besuchen auf die Ruhezeiten und den Tagesablauf von Pflegepersonal und Ärzten Rücksicht zu nehmen.

zurück


Entlassung aus dem Krankenhaus

Patienten werden bei uns in der Regel gegen 11 Uhr entlassen.
Können sie nicht abgeholt werden, ist ein Transport mit Taxi oder bei medizinischer Notwendigkeit mittels Krankenwagen möglich.

Die Patienten erhalten bei Entlassung einen vorläufigen Brief an den Hausarzt und Medikamente für 24 h, am Wochenende 48. Mehr ist uns leider nicht gestattet. Sie müssen deshalb dafür sorgen, dass sie weitere Medikamente von ihrem Hausarzt rechtzeitig verschrieben bekommen.

Das gleiche gilt für eventuell notwendige krankengymnastische und ergotherapeutische Behandlungen.

Für die Zeit, die Sie im Krankenhaus verbracht haben, benötigen Sie keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Sie erhalten eine sogenannte Liegebestätigung, die dokumentiert, dass Sie stationärer Patient im Krankenhaus waren und damit zwangsläufig arbeitsunfähig sind.

zurück


Auskünfte für Angehörige

Von 7-15 Uhr stehen die Ärzte der Station den Angehörigen gern für Auskünfte zur Verfügung. Bitte haben Sie aber Verständnis, wenn nicht sofort ein Arzt verfügbar ist. Neben der Arbeit auf Station sind die Ärzte oft im OP, in der Notfallambulanz oder in den Sprechstunden eingesetzt. Teilen Sie Ihren Wunsch bitte rechtzeitig einer Schwester auf Station mit. Wollen Sie außerhalb der Arbeitszeit einen Arzt sprechen, bitten wir um vorherige Absprache.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nur Auskünfte geben dürfen, wenn der Patient uns dazu ermächtigt hat.

zurück


Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Kinder (bis 15 Jahre), bei denen aufgrund einer chirurgischen Erkrankung bzw. Operation eine stationäre Behandlung erforderlich ist, werden kindgerecht und fachübergreifend in unserer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin betreut (Station 2, allgemeine Pädiatrie im Haus A, Ebene 2).

zurück


Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie verfügt über 2 Stationen:

Station C1 – Haus B – Ebene 5
Stationsleitung: Schwester Ruth Mittelbach / Tel. 03643-573110
Besuchszeiten:
Filme:
Tagesablauf

Station C2 – Haus A – Ebene 3
Stationsleitung:
Besuchszeiten:
Filme:
Tagesablauf

zurück


  28.10.2020 - 07:26 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Ihr Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner -

Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie
Sekretariat - Frau Ina Jesch
Tel.: 03643 / 57-31 00
Fax: 03643 / 57-31 02
avc@klinikum-weimar.de

>>> Sprechstunden:
Sprechstundentermine: Tel. 03643/ 57-31 00
Alle Sprechstunden finden im Notfallzentrum (Haus F, Ebene 4) statt.

 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Wegeplan

 
  Orientierung im Haus