Abteilungen > Orthopädie,Unfall-­undHandchirurgie > Tarsaltunnel-Syndrom (Nerven-Engpasssyndrom des Fußes)

Tarsaltunnel-Syndrom (Nerven-Engpasssyndrom des Fußes)

Durch verschiedene Mechanismen kann es im Tarsaltunnel zu einer Engstelle kommen. Der Tarsaltunnel liegt auf der Fußinnenseite unterhalb des Innenknöchels und wird gebildet durch die Bänder, die die Fußbeuger zusammenhalten. In diesem Kanal läuft ein größerer Nerv, der durch die Kompression erhebliche Schmerzen bereiten kann. Vor einem Eingriff ist es obligatorisch dieses Engpasssyndrom durch einen Neurologen (u.a. Messung der Nervenleitgeschwindigkeit) bestätigen zu lassen. Operativ wird dieser Kanal komplett gespalten und der Nerv bis in seine Abzweigungen freigelegt. Derart dekomprimiert ist die Funktion des Nervs wiederhergestellt und die Beschwerden coupiert.


  15.01.2021 - 18:02 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert


   ISO Siegel

 Zertifiziertes lokales Traumazentrum


Traumazentrum

 Ihr Ansprechpartner


Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie

Frau Belinda Jünemann
Tel. 03643/ 57-3200
Fax 03643/ 57-3202

trauma@klinikum-weimar.de

 Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat
Ausbildungsbetrieb mit Qualitätszertifikat -
...[mehr]
 Informationsmaterial

 
 Flyer unserer Klinik

 Wegeplan

 
  Orientierung im Haus