Aktuelles > AktuelleszumCorona-Virus

Informationen zum Corona-Virus/ Besucherregelung

Sehr geehrte Patienten und Besucher,

aufgrund der sehr hohen Inzidenzwerte sehen wir uns aus Sorge um unsere Patienten und zum Schutz unseres Personals gezwungen, die Besuchsmöglichkeiten einzuschränken. 
Bitte beachten Sie daher folgende Regelungen und Hinweise:

  • Vermeiden Sie Besuche, soweit es nur irgend möglich ist – insbesondere, wenn Sie oder Ihr/e Angehörige/r nur für einen kurzen Aufenthalt stationär behandelt werden.
  • Für den Fall des Besuchsverzichtes können für die Patienten persönliche Gegenstände (bitte keine Wertsachen) am Haupteingang abgegeben werden. Die Patienten erhalten diese durch einen hauseigenen Kurierdienst.
  • Sollten Besuche zwingend notwendig sein, ist dieser auf ein und dieselbe Kontaktperson während des gesamten Aufenthaltes einzuschränken. Diese Person benennt der Patient bzw. die Patientin zum Zeitpunkt der stationären Aufnahme.
  • Zur Sicherheit von Patienten und Personal werden Besucher vorab bei jedem erneuten Betreten des Klinikums einem Schnelltest auf Covid-19 unterzogen und persönlich registriert. Um die Wartezeiten möglichst gering zu halten, sollen Besuche zu den vorgegebenen Zeiten zwischen 15 und 19 Uhr erfolgen. Dennoch ist mit Wartezeiten zwischen 20 und 60 Minuten zu rechnen.
  • Besucher und Patient/in tragen während der gesamten Dauer des Besuchs eine Mund Nasen- Bedeckung. Sollte der Patient bzw. die Patientin nicht auch in der Lage sein, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wird für Besucher ausdrücklich das Tragen einer FFP-2-Maske empfohlen.
  • Bitte beachten Sie die Anweisungen des Personals vor Ort.
  • Das Betreten des Klinikums ist nur über den Haupteingang gestattet.
  • Besuchszeit: 15 – 19 Uhr
  • Aufenthalt: max. 1 Stunde
  • Ein vom Patienten festgelegter Besucher pro Patient und Tag gestattet
  • Für Kinder unter 16 Jahren besteht ein Besuchsverbot.
  • Vor Betreten des Patientenzimmers wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal vor Ort
  • Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes für die Dauer Ihres Aufenthaltes im Klinikum

Zum Schutz Ihrer Angehörigen bitten wir Sie, die Anzahl Ihrer Besuche auf ein Minimum zu reduzieren.
Beachten Sie darüber hinaus unsere Hygienehinweise.

 16.12.2020

 

+++ Aktuelle Informationen zu Coronavirus-Infektion und Schwangerschaft finden Sie hier +++

Aktuelle Informationen zu den Reha-Maßnahmen im Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin

 

Verdacht auf Corona-Virus? Dann betreten Sie bitte unser Klinikum nicht!

Für Fragen rund um das Corona-Virus und bei eigenem Verdacht auf eine Ansteckung hat die Stadt Weimar unter der Rufnummer 03643 / 762 555  eine Hotline eingerichtet.
Erreichbarkeit: Mo-Fr., 7-20 Uhr, Sa und So. 9-15 Uhr
Bitte wenden Sie sich außerhalb dieser Zeiten in dringenden Fällen an den Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung, Tel. 116 117.
Bitte bleiben Sie im Fall eines Corona-Verdachts zu Hause und wenden Sie sich an die Telefonhotline. Am Telefon erhalten Sie Informationen zur weiteren Vorgehensweise.

Darüber hinaus empfehlen wir folgende Präventionsmaßnahmen:
-        stets Hände gründlich waschen
-        nicht mit den Händen ins Gesicht fassen
-        in die Armbeugen niesen
-        Abstand zu Erkrankten einhalten (ca. 1 bis 2 Meter)
Weitere Infos hält das Robert -Koch-Institut bereit unter www.rki.de.

Wir müssen die Zahl der Kontaktpersonen im Krankenhaus so klein wie möglich halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Die Krankenhausleitung


  20.01.2021 - 04:12 Uhr Klinikum Weimar bei Twitter     
 Wir sind zertifiziert
Wir sind zertifiziert  -
 Ihre Ansprechpartnerinnen

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Doreen Fritsch-Päsel
Tel. 03643/ 57-2164

Sandra Hellmuth
Tel. 03643/ 57-2169

Fax 03643/ 57-2002 z.H. Öffentlichkeitsarbeit
presse@klinikum-weimar.de